Die Altweibermühle

Alle 10 Jahre zum Fasching in Schönsee:
Die Altweibermühl´zieht wieder um!
Am 27.02.2022 ist es wieder soweit!

Mit großer Sehnsucht wird alle 10 Jahre der Schönseer Faschingssonntag erwartet, denn dann heißt es wieder "aus alt wird wieder jung" – die Schönseer Altweibermühl´ "zieht um". Die Altweibermühl-Kur" ist die einzige und die seit über hundert Jahren Erfolg versprechende Methode, aus der "Alten" eine "Junge" zu machen.
Alle 10 Jahre steigt am Faschingssonntag das Spektakel: die Schönseer "Altweibermühle macht sich auf den Weg durch die Straßen der Stadt. Alte, verrunzelte aber noch gut gebaute Weibersleut werden eingefangen und landen nach einer unter Ächzen und Stöhnen vonstatten gehenden Prozedur total verjüngt in den Armen Ihrer Männer. Die "Altweibermühl" wird begleitet von einem langen Zug Spott versprühender Faschingswägen, lustigen Fußvolk vieler Vereine und einer Riesenschar von Gästen. Darunter Neugierige und natürlich jede Menge Verjüngungssüchtige. Ob alle dran kommen, wird sich heraus stellen.

1892 wurde die Schönseer Altweibermühle erstmals aufgeführt und seitdem alle 10 Jahre wiederholt. Die Entstehung der "Altweibermühle" geht auf eine Stammtischdiskussion in einem Schönseer Wirtshaus zurück. Warum die Stammtischbrüder einen zehnjährigen Rhythmus wählten, kann nur spekuliert werden. Offensichtlich war der Bedarf nur alle 10 Jahre gegeben –solange hielt wohl die Verjüngung her.

Die Schönseer "Altweibermühl" ist ein dreschmaschinenähnliches Monstrum, dessen Innenleben von der Schönseer Feuerwehr nach alter Überlieferung zusammen gebaut wird. Das Konstuktionsprinzip unterliegt größter Geheimhaltung. Das, was innen in der "Altweibermühl" passiert, muß nach den Mengen von Knochen, Blut und Hautfetzen zu urteilen, die seitlich ausgespuckt werden, ziemlich schauderbar sein. Bevor die Weibsbilder in die Mangel kommen, werden sie in den Schönseer Straßen aufgespürt, eingefangen, auf die "Altweibermühle" gehievt und nach einem betäubenden Schlag mit einem Riesenhammer kopfüber in den Mühlenschlund geworfen. Auf verschiedenen Skalen wird vom männlichen Anhang vor der "Kur" noch das Wunschalter und Aussehen eingegeben. Nach einer akustisch eindrucksvoll hörbaren Bearbeitungszeit springt das wunderschön verjüngte Frauenzimmer in die sich weit öffnende männliche Verehrerarme.
Die Aufführung der Altweibermühle wird viele Gäste nach Schönsee locken, die in den Straßen der Stadt ausgelassen feiern können.